Dienstag, 19. Januar 2016

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover - Weil Ich Layken liebe



Verlag: dtv (01.11.2013)


Klappentext
Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühlen zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg...
___________________________________________________________

Ich habe dieses Buch per Zufall bei Amazon kostenlos als E-Book gesehen und da musste ich mir das sofort herunterladen, da ich von Colleen schon "Hope Forever" liebe. Kurz darauf bin ich in Urlaub ans Meer geflogen und habe den ersten Teil dieser Reihe angefangen zu lesen, ach was sag ich da - ich hab es förmlich verschlungen - in einem Tag! So dass ich mir gleich danach den 2. und 3. Teil als Ebook gekauft habe... ich bin ein Freak! :)

Ich habe mit den Protagonisten - egal mit welchem - gelacht, gelitten, geweint und gefreut! Ein Wechselbad der Gefühle und ich musste wirklich aufpassen, dass ich nicht mitten am Strand losheule!

Colleen ist eine atemberaubende Autorin, die sich Geschichten ausdenkt, die man nicht in jedem Buch findet und das ist meiner Meinung nach heutzutage schwierig. Viele Bücher ähneln sich und sind einfach nur anders in der Schreibweise der Autoren.

Mein Herz schlug dann natürlich etwas lauter, als ich mitbekommen habe, dass der Poetry Slam ein großes Thema in diesem Buch ist. Fand ich klasse, da ich Poetry Slam auch privat sehr mag.

Was ich natürlich auch mit am besten fand, war die unerwartete Wendung. Ich will nicht zu viel verraten und ich habe auch wirklich mitgefühlt mit den Protagonisten, aber ich fand das ziemlich gut, dass die Art von Wendung nicht aus dem Klappentext hervor ging.
___________________________________________________________
Mein Fazit:
5 von 5 Sternen

Tolle Autorin, tolle Protagonisten, tolles Buch!
Mehr kann ich dazu nicht sagen:  lesen, lesen, lesen!
___________________________________________________________
Meine Lieblingszitate:

Seite 33: "Eine wirklich gute Band erkennt man daran, dass es gerade das Unperfekte ist, was ihre Musik so perfekt macht."

Seite 40: "It won´t take long for me to tell you who I am. Well you hear  this voice right now, well that´s pretty  much all I am." The Avett Brothers - Gimme a kiss

"Bringt er dir in jeder Lebenslage Respekt und Achtung entgegen? Das ist die erste Frage. Die z weite lautet: Wenn er in 20 Jahre noch genau der selbe Mensch wäre wie heute, würdest du immer noch mit ihm zusammen sein wollen? Und dritten: Inpiriert er dich dazu, einen besseren Menschen aus dir zu machen? Wenn du jemanden begegnest, bei dem du alle 3 Fragen ganz klar mit Ja beantworten kannst, hast du einen guten Mann gefunden."

S. 91: "I keep tellin´ myself that I´ll be fine. You can´t make everybody happy all of the time." The Avett Brothers - Paranoia in B-Flat Mayor

S. 115: "Your heart says not again what kind of mess have you got me in? But when the feeling´s there it can lift you up and take you anywhere." The Avett Brothers - Living of love

S. 260: Der einzige Punkt,m in dem wir Menschen alle gleich sind, ist das unvermeidliche. Der Tod.

S. 287: Man kann an einen Ort flüchten, in eine andere Stadt, sogar in einen anderen Bundesstaat, aber das, wovor man man flieht - ganz egal, was es ist - wird einen immer begleiten. Und zwar so lange, bis man einen Weg findet, damit umzugehen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen